Wandlampen bestimmen die Stimmung eines Raumes

Die Beleuchtung in Ihrem Zuhause ist ein sehr wichtiges Merkmal. Es macht den Unterschied zwischen willkommen und kalt. Sie können das Erscheinungsbild jedes Raums allein durch die Art der verwendeten Beleuchtung schaffen. Sie müssen sich nicht mit der Standard-Tisch- oder Stehlampe zufrieden geben. Wandlampen, Wandlampen und Arbeitsleuchten sind nur einige der vielen verfügbaren Typen.

Innenarchitekten wissen, dass die Beleuchtung in einem Raum einen guten Raum von einem gut aussehenden Raum unterscheidet. Hausbesitzer sind oft eingeschüchtert von der überwältigenden Aufgabe, eine Beleuchtung auszuwählen, die nur professionelle Dekorateure zu meistern scheinen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Ein paar Hinweise, Entschlossenheit und ein wenig Experimentieren können die gewünschte Umgebung schaffen. Sie werden bald der Neid Ihrer Nachbarn sein.

Das erste, woran Sie denken sollten, ist, die Beleuchtung als Ebenen zu betrachten. Stellen Sie es sich wie einen 3-Schichten-Kuchen vor.

Die erste Schicht ist die Umgebungsschicht. Dies ist am häufigsten zu sehen, wenn ein Schalter umgelegt wird. Diese Schicht sorgt für eine allgemeine oder allgemeine Beleuchtung des Raums. Die Leuchten umfassen Dosenleuchten, Deckenleuchten oder Deckenventilatoren mit Beleuchtung.

Ihre nächste Schicht wird die Arbeitsbeleuchtung sein. Arbeitsbeleuchtung wird benötigt, um das Licht dorthin zu lenken, wo Sie es benötigen, damit Sie bestimmte Aufgaben ausführen können. Arbeitsbeleuchtung können Schwenkarm-Wandlampen über dem Bett sein, nur zum Lesen, oder eine Hängelampe über der Kücheninsel, damit Sie Ihr Essen sehen können.

Die letzte Schicht ist die Akzentbeleuchtung. Es ist das Zuckerguss auf Ihrem Kuchen. Diese Schicht wird benötigt, um einen warmen Schein über einem Mantel zu erzeugen, um bestimmte Objekte in einem Raum hervorzuheben. Dies fügt Tiefe und Textur durch Kontraste hinzu. Hier entsteht Ihr endgültiger Look. Seien Sie geduldig und experimentieren Sie, bis Sie das gewünschte Gefühl erreicht haben.

Wandleuchten werden normalerweise entlang von Fluren oder Türen platziert, um die Sicherheit und die erforderliche Beleuchtung zu erhöhen. Sie eignen sich auch hervorragend zum Hinzufügen von Dimensionen in Badezimmern, Ess- und Wohnzimmern. In einem Badezimmer schaffen Wandlampen ein offenes und dennoch ruhiges Gefühl und sorgen gleichzeitig für die nötige Beleuchtung.

Die Wandbeleuchtung ist gerichtet. Das bedeutet, dass sie mit der Vorderseite nach oben zur Decke, nach unten zu einem Lieblingsgemälde oder diagonal über eine Wand zeigen können. Wandlampen werden oft für die Arbeitsplatzbeleuchtung verwendet, während Wandleuchten eher für dekorative Akzente verwendet werden. Die Wandlampen haben oft einen verstellbaren Verlängerungsarm, der sich gut zum Lesen oder für andere Hobbys eignet.

Die orientalische lampen können verwendet werden, um einen düsteren Flur zu beleuchten, jedem Raum einen subtilen Hauch von Stil zu verleihen oder einen ruhigen Raum im Badezimmer zu schaffen. Wandleuchten und Lampen setzen mühelos Grenzen in einem Raum. Sie definieren Bereiche für unterschiedliche Nutzungen. Die Verwendung von Wandleuchten, um zum Beispiel ein sanftes Leuchten auf ein Gemälde zu werfen, erzeugt die Illusion eines Brennpunkts, während die Verwendung einer Wandlampe zur Beleuchtung des Spieltisches ihn als Familienspaßbereich definiert.

Sie können eine einzigartige Umgebung schaffen, die auf Ihren Geschmack und Komfort zugeschnitten ist, indem Sie verschiedene Beleuchtungsarten und -designs verwenden. Experimentieren Sie mit verschiedenen Looks, bis Sie den finden, der Ihnen das gewünschte Gefühl vermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.